Kraftvolle Mantras - kraftvolle Positionen

Passend zur dies wöchigen Praxis, möchte ich dir heute erklären, warum Mantras (bedeutet übersetzt “Lied”, “Hymne”, “Spruch”) funktionieren und wie du am besten mit ihnen arbeiten kannst.

Ein Mantra ist ein kurzer Spruch wie z.B. “Ich bin genug”, welchen du frei wählen und immer wieder verändern kannst. Ein Mantra kann dir in ganz verschiedenen Lagen helfen. Dazu aber später mehr.

Wieso kann ein Satz, den wir uns immer wieder leise oder laut aufsagen, tatsächlich etwas verändern? Wenn wir uns die Verknüpfungen in unserem Gehirn wie Straßen vorstellen, dann werden Gedanken, die wir sehr häufig denken zu großen Autobahnen. Das bedeutet, dass diese Gedanken sehr viel Raum einnehmen und auch häufig und schneller gedacht werden. Zum Beispiel denke ich immer wieder: “Ich schaffe es nicht allen gerecht zu werden”. Dieser Gedanke manifestiert sich und wird irgendwann zu meiner Realität, ohne, dass ich es merke. Am Ende werde ich vielleicht sogar denken: “ich habe es ja von Anfang an gesagt, dass ich es nicht schaffe”. Ja, aber warum? Ist vielleicht genau dieser negative Gedanke der Grund dafür gewesen? 

Dieses Phänomen der Straßen im Gehirn können wir uns zu nutze machen im positiven Sinne. Wenn wir unser positives Mantra immer und immer wieder (täglich) wiederholen, dann wird dieses Mantra zu unserer Realität.

Wähle dein Mantra weise: um mit Mantras zu beginnen, sollte man sich für einen Lebensbereich entscheiden und sein Mantra passend wählen. Zum Beispiel fühlst du dich schlapp und ohne Lebensenergie und möchtest daran etwas ändern. Passende Mantras dazu wären “Ich bin stark und gesund” oder “Ich bin dankbar für meinen Körper und achte auf ihn”. Suche dir ein Mantra mit dem du dich identifizierst, was sich authentisch für dich anfühlt. Wiederhole dieses Mantra täglich auf unterschiedlichen Wegen. Spreche es laut oder leise aus, schreibe es, sehe es dir an, verbildliche es vor deinem inneren Auge. Mit der Zeit wirst du merken, dass es dir immer leichter fällt und das Mantra einen immer größeren Effekt auf dich hat. 

Hier mal eine Auflistung meiner Lieblingsmantras:

“Es ist alles da, es ist alles gut”

“Ich bin genug”

“Es wird alles gut”

“Ich handle nur aus Liebe”

“Ich werde gute Gedanken, gute Kommunikation und gute Intentionen haben”

“Alles was ich brauche, trage ich in mir”

Also nehme dir einen Zettel und einen Stift und schreibe dein persönliches Mantra auf. Wiederhole es für mindestens 30 Tage jeden Tag und schaue was passiert.

“Du schaffst das!”

Namaste 

deine Gül

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.